Orientalisches Ossobuco mit Schalotten und Mandelreis

Eine Explosion an Geschmack

Entdecken Sie den italienischen Klassiker neu und probieren Sie unser Ossobuco-Rezept mit orientalischen Gewürzen!
480 min mittel
Hauptgang Hauptgang

1

Piment d’Espelette, Garam Masala, Nelken, Lorbeer, Ingwer und Curry mit je 1 EL Erdnuss- und Sesamöl vermischen. Mit der Mischung die Beinscheiben einreiben. Den Sternanis in das Fleisch drücken. Mindestens 6 Std. im Kühlschrank marinieren.

2

Ofen auf 160 °C vorheizen. Einen Bräter erhitzen, das Fleisch scharf anbraten und salzen. Die Schalotten achteln, Karotten längs und quer halbieren. Beides mit den Aprikosen und der Zimtstange dazugeben. Das Fleisch mit Orangensaft und Rinderfond ablöschen und für 1,5 Std. im Ofen garen.

3

Wenn das Fleisch sich gut vom Knochen lösen lässt, aus dem Bräter nehmen. Ebenso die groben Gewürze wie Sternanis, Lorbeer und Zimt herausnehmen. Das Knochenmark aus den Knochen löffeln, Knoblauchzehen fein hacken und zusammen mit dem Mark zurück in den Bräter geben. Das Fleisch in Stücke schneiden und hinzugeben.

4

500-600 ml Wasser mit Kreuzkümmel, Kurkuma und Salz würzen und den Reis darin ca. 20 Min. bissfest kochen. Mandeln in einer Pfanne leicht anrösten. 5 Min. vor Ende der Garzeit Cranberries und Mandeln dazu geben.

Zutaten

Personen

Kalbs-Haxe geschnitten tiefgekühlt
Piment d'Espelette
FP Zimtstangen
Butty Nelken ganz
FP Curry Garam
FP Lorbeerblätter ganz
Ingwer
FP Curry Garam
FP Sternanis ganz
Sun-Snack Aprikosen ganz entsteint
Eschalotten
Rüebli
Orangen blond
Englert Bio Rinds Fond
Knoblauch
Crown Selection Basmati Himalaya Reis
FP Kreuzkümmel ganz
FP Kurkuma gemahlen
Sun-Snack Cranberries ganz
Nobs Mandeln gesalzen
Lee Kum Kee 100% Sesamöl
Zitronen
Selmondo Fleur de Sel de Guérande