Kartoffelbrot

Aussen knusprig, innen feucht: für dieses Brot aus dem Topf braucht es nur wenig Hefe und der Teig muss nicht einmal geknetet werden.
90 min
Hauptgang Social Media

1

Kartoffeln offen im siedenden Salzwasser ca. 20 Min. weichkochen. Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden, durch ein Passe-vite drücken, etwas abkühlen.

2

Mehl, Salz und Hefe in einer Schüssel mischen. Sauren Halbrahm, Wasser, Honig und Kartoffelschnee mithilfe eines Kochlöffels daruntermischen, nicht kneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 24 Std. aufgehen lassen.

3

Teig auf die gut bemehlte Arbeitsfläche geben. Teig mit dem Teighörnchen ringsum zur Mitte einschlagen, mit wenig Mehl bestäuben. Teig wenden, zu einer Kugel formen. Teig mit der Nahtseite nach unten in ein gut bemehltes Gärkörbchen geben, zugedeckt nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen.

4

Brattopf mit dem Deckel in der unteren Hälfte des Ofens einschieben. Ofen auf ca. 240 Grad vorheizen. Brattopf herausnehmen, Topfboden gut bemehlen, Teig kopfüber aus dem Gärkörbchen in den heissen Brattopf stürzen. Deckel aufsetzen.

5

Backen: ca. 30 Min. Deckel entfernen.

6

Fertig backen: ca. 20 Min. Herausnehmen, etwas abkühlen, Brot aus dem Brattopf nehmen, auf einem Gitter auskühlen.

 

Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Betty Bossi entstanden.

Mehr auf bettybossi.ch

Zutaten

Personen

Kartoffeln Bintje, mehligkochend
Frischeparadies Bio Zopfweissmehl, Typ 400, 1 kg
JuraSel Tafelsalz mit Jod, 500 g
Dr.Oetker Hefe, 3 Bt
Emmi Saurer Halbrahm 15%, pasteurisiert, 180 g
Wasser
Zürihonig Frühlingsblüte, 350 g