Freitag, 12.03.2021

Saisontipp vom Profi

Am Kaviar haftet in der Schweiz immer noch das Image der Dekadenz. In der Vergangenheit hatte dieses Bild sicher auch seine Berechtigung. Heute sind aber die Zucht- und Import-Standards derart hoch, dass Sie im Frischeparadies keine «schlechten Produkte» kaufen können.

Einer meiner persönlichen Favoriten kommt aus der Schweiz. «Oona» ist das Label desTropenhaus in Frutigen (BE). Der erste und einzige Kaviar von Stören, welche in Schweizer Bergquellwasser aufgewachsen sind, wird nachhaltig produziert und in feinster Handarbeit gewonnen.

Die frische Qualität überzeugt mit einer filigranen Haut, zarter Kosistenz und einem feinen Schmelz. Geschmacklich kommen nussige Aromen zur Geltung und ein feiner Hauch von jungem Moos.

Probieren Sie an Ostern doch einmal etwas Neues. Bei Fragen beraten wir Sie sehr gerne.

Hier entlang