Donnerstag, 08.10.2020

MSC-Langusten aus Tristan da Cunha

Das britische Übersee Territorium Tristan da Cunha wurde im Jahr 1506 von den Portugiesen endeckt und gilt als die abgelegenste, permanent bewohnte Insel der Welt. In der Mitte zwischen Afrika und Südamerika gelegen, lebt das Eiland heute von der Fischerei. Die sauberen und nährstoffreichen Gewässer lassen hervorragende Langusten gedeihen. Es werden nur starke, vollfleischige Langusten gefangen. Die Fangmengen sind begrenzt, so bleiben die Bestände durchgehend stabil und gesund. Dank all dieser Maßnahmen tragen die Langusten von Tristan da Cunha das MSC-Siegel für nachhaltige Fischerei.

Das Frischeparadies ist stolz seinen Kunden diese Delikatesse ab sofort anbieten zu können.