Dienstag, 20.09.2022

Einweihungsparty in der Kulinarik-WG

In diesem Herbst verlegten Spitzenkoch Pascal Schmutz und Sänger Baschi ihr Wohnzimmer ins Frischeparadies Zürich. Bei ihrer Einweihungsparty am 15. September 2022 kamen Kulinarik-Fans wie auch Musikliebhaber voll auf ihre Kosten.

Bereits seit Mitte August steht mitten im Frischeparadies Zürich ein Wohnzimmer. Es ist die WG von Sänger Baschi und Spitzenkoch Pascal Schmutz – zwei Kumpels, die ihre Leidenschaft für Kulinarik teilen. Kennengelernt haben sich die beiden vor Jahren im Seven Ascona. Baschi hatte damals einen Kochkurs im Sterne-Restaurant geschenkt bekommen, bei dem ihn Pascal Schmutz, der zu diesem Zeitpunkt dort kochte, unter seine Fittiche nahm.

Bis in den November hinein verwöhnen Baschi und Schmutz Gäste und Fans an vier Abenden mit kulinarischen wie musikalischen Highlights in ihrem Frischeparadies-Wohnzimmer. Den Startschuss in die Eventreihe machte am 15. September 2022 eine Tavolata in exklusivem Kreis. Zwölf Gäste, zu denen auch Matt Buchli, der Leadsänger der Schweizer Band 77 Bombay Street, Festival-Organisator Mark Zahnd sowie SRF-Moderator Philipp Gerber gehörten, wurden an diesem Abend von Baschi und Schmutz umsorgt. 

Serviert wurden unter anderem Baschis schmackhafte Hummer-Ravioli, für die der Sänger nach eigenen Aussagen tief im Zürichsee tauchen musste, wie er mit einem Augenzwinkern berichtete. Die Zeit zwischen den vier Gängen wurde mit lockeren Gesprächen über Essen und Trinken gefüllt. Genauso, wie man es von einem gemütlichen Abend in einer kulinarischen WG wie der im Frischeparadies erwartet. Mark Zahnd etwa berichtete über die Food-Wünsche der Stars, für die er Konzerte organisiert. Für Elton John musste er vor dem Auftritt Mandelmus im Bio-Laden besorgen, während Lenny Kravitz auf seiner Liste zwanzig verschiedene grüne Gemüse stehen hatte. Bei der Band The Baseballs geht es laut ihm deutlich deftiger zu. Auf deren Rider – wie man das Dokument nennt, auf dem die Wünsche der Stars für den Auftritt festgehalten sind – stehen Sandwiches, bei denen Brot- und Fleischscheiben gleich dick geschnitten sein müssen. 

Vor dem Dessert, einem Tiramisu mit Sorbets, griff Baschi dann auch noch in die Saiten und performte zwei Stücke aus seinem Repertoire. Gefolgt von Matt Buchli, der unter anderem den Hit «Up in the Sky» seiner Band 77 Bombay Street zum Besten gab. Ein gelungener Start in die Eventreihe von Baschi und Schmutz, die erahnen lässt, was die Gäste bei den drei kommenden Veranstaltungen erwartet. Neben einem Baschi-Konzert, das am 14. Oktober 2022 stattfindet, gibt es zwei Restaurant-Abende am 28. Oktober und 10. November.

Weitere Informationen und Tickets gibt’s hier.